Hohlenbaum, Schaffhausen (CH)

Zwei Mehrfamilienhäuser in Steko-Bauweise umfasst die Überbauung Hohlenbaum. Sie wurden 1998 und 1999 unter der Leitung des Architekturbüros Reich & Bächtold, Schaffhausen erstellt. Dank einfachem Konzept und schneller Steko-Bauweise in Kombination mit grossflächigen Deckenelementen (Dickholz) wurden die beiden Häuser innert kürzester Frist errichtet. Der Einsatz von Steko im mehrgeschossigen Wohnungsbau zeigt das beachtliche Tragverhalten des Produktes auf.

Gute schallschutztechnische Eigenschaften zeichnen die eingesetzten Materialien und konstruierten Aufbauten aus. Insbesondere bei den Wohnungstrenndecken ist dies ein wichtiges Kriterien bei Mehrfamilienhäusern. Die ausgezeichnete Wohnqualität wird von allen Bewohnern sehr geschätzt. Die hinterlüftete Aussenhaut besteht aus kleinformatigen Faserzementplatten und einer extensiven Dachbegrünung.